Logo headerphoto
Ernährung Home > Berufsschule Helfer/in in der Hauswirtschaft > Aktionen und Projekte

Projekt der Fachpraktiker/-innen Hauswirtschaft mit Schülerinnen und Schülern der ProWerkstätten Himmelsthür

Am 11. Februar fand in der Walter-Gropius-Schule ein Projekt der Fachpraktiker/-innen Hauswirtschaft (FPH2) mit Schülerinnen und Schülern aus dem Berufsbildungsbereich der Pro-Werkstätten (Pro 4) statt, die auch an unserer Schule unterrichtet werden.

Die Fachpraktiker/-innen bearbeiten im dritten Ausbildungsjahr u.a. das Lernfeld „Personen individuell betreuen“ und haben ein Betreuungsangebot für die beeinträchtigten Schülerinnen und Schüler erstellt. Betreut wurde das Projekt von Frau Röder und Frau Goldbeck.

Dafür haben die Fachpraktiker/-innen Hauswirtschaft in Teamarbeit verschiedene Lernspiele und Materialien zur Förderung entwickelt. So wurden Aufgaben zum Alphabet und zum Lesen, Additionsaufgaben, Memorys und Konzentrationsaufgaben mit Hilfe des Internets im Vorfeld erarbeitet und teilweise laminiert.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde mit einem Spiel zum Kennenlernen konnte das Betreuungsprojekt starten. Jeweils zwei Auszubildende haben ihre Lernspiele und Förderungsangebote mit einem Schüler / einer Schülerin der Pro-Klasse in Stationen durchgeführt.
Nach zwei Stationen haben alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit den Lehrkräften ein Spiel zur Auflockerung gespielt. Das Spiel „Obstsalat“ fördert Konzentration und Beweglichkeit und macht zusätzlich sehr viel Spaß.
Im Anschluss daran ging es wieder zurück an die Gruppentische und die übrigen zwei Stationen wurden bearbeitet. Die Auszubildenden hatten sich zudem noch kleine Belohnungen überlegt, so gab es an einer Station nach Beendigung der Lernspiele eine Urkunde, ausgestellt von den Azubis, an den anderen Stationen wurden die beeinträchtigten Jugendlichen mit Obst und etwas Süßem belohnt.

Der Projekttag ist sehr gut bei den Schüler/-innen der Pro-Werkstätten angekommen, sie haben sich sehr wohl in unserer Klasse gefühlt und es wurde in sehr netter und offener Atmosphäre gearbeitet. Auch den Lehrkräften und den Auszubildenden hat das Projekt viel Freude bereitet. Die Fachpraktiker/-innen konnten ihr Wissen praktisch anwenden und haben ihre sozialen, methodischen und fachlichen Kompetenzen erweitert. Schade nur, dass es so schnell verging!