Logo headerphoto
Medien Home >Aktionen und Projekte > Projekttage MGMDG

Projekttage der Grundstufenklasse Mediengestalter/innen und Medientechnologen Druck

Um den Schülerinnen und Schülern der gemeinsamen Grundstufenklasse der Mediengestalter und Medientechnologen Druck Einblicke in die Lernbereiche zu geben, die nicht unmittelbar Bestandteil des eigenen Ausbildungsberufes sind, aber für das Gesamtverständnis im Bereich der Erstellung eines Druckerzeugnis von großer Wichtigkeit sind, fanden Ende Januar in der Schuldruckerei und in den Druckvorstufenräumen fachpraktische Projekttage statt.

Dabei erstellte Herr Genther an drei zusätzlichen Unterrichtstagen mit den Mediengestaltern und Mediengestalterinnen im Verfahren des Offsetdrucks einen 4-Farbdruck inklusive Druckformenherstellung. Im Bereich der Druckweiterverarbeitung wurde ein Buch mit Hardcover und Fadenheftung hergestellt und weitere Grundtechniken der Weiterverarbeitung vermittelt. Im Siebdruck wurde eine Druckvorlage manuell gefertigt, die als Grundlage für die anschließend durchgeführte Siebdruck-Formherstellung diente, von der anschließend am Siebdruck-Halbautomaten einfarbige Drucke auf Karton angefertigt wurden.

Herr Ruoff brachte den Medientechnologen Druck (ehemals Drucker) die wesentlichen Druckvorstufenprogramme näher. Als praktisches Unterrichtsbeispiel in der Druckvorstufe diente ein bereits gedruckter Flyer der „Welthungerhilfe“, der in allen Herstellungsstufen der Mediengestaltung von den Medientechnologen in der Druckvorstufe erstellt werden sollte. Dazu gehörte unter anderem der Entwurf (Scribble), das maßgenaue Anlegen eines Layouts in einem Layoutprogramm, das Formatieren des Textes, z.B. das exakte Einstellen von Schriftarten, Schriftgrößen, Zeilenabständen. Auch das Nachzeichnen einer Logo-Vorlage in einem vektororientierten Grafikprogramm wurde nachvollzogen. Zum Abschluss der zweitägigen Veranstaltung wurden Bilder in einem Bildbearbeitungsprogramm bearbeitet und in das fertige Layout in passender Größe und Auflösung eingesetzt. Abschließend haben die Schüler den nachgesetzten Flyer auf einer digitalen Druckmaschine farbig ausgegeben, ihr „Werk“ stolz in den Händen getragen und mit nach Hause genommen.

Die Schülerinnen und Schüler erachteten die durchgeführten zusätzlichen Projekttage als äußerst sinnvoll, da das Projekt durch den großen praktischen Bezug sehr anschaulich zeigte, mit welchen Schwierigkeiten und Problemen der/die Auszubildende im jeweils „anderen Beruf“ umzugehen hat.

Das ist der Flyer, den die Medientechnologen in der Druckvorstufe nachgesetzt haben.