Logo headerphoto
Start > EU-Leonardo > Austausch 2013 > Frankreich und Italien

Austausch 2013 | Frankreich und Italien

Empfang der Delegationen der italienischen und französischen Partnerschaftsschulen der Walter-Gropius-Schule durch den Landrat Herrn Wegner

Die Abteilung Gastronomie der Walter-Gropius-Schule hatte im Rahmen der Schulpartnerschaft sechs italienische Auszubildende der Berufsschule "Virgilio Titone" aus Castelvetrano, Sizilien, eingeladen. Die angehenden Köche und Restaurantfachfrauen/Hotelfachfrauen wurden von der Schulleiterin Frau Monteleone und dem Projektleiter Herrn Capizzo begleitet. In dem Zeitraum vom 28.11.-20.12.2013 absolvierten sie je zu zweit ein zweiwöchiges Praktikum in den Ausbildungsbetrieben "Hotel Bürgermeisterkapelle", "Hotel Osterberg" und "Zum Rotdorn". Mit viel Begeisterung und Vorfreude traten die jungen Leute ihre Reise an und wurden durch ihren Aufenthalt nicht enttäuscht. Sie beschrieben ihre Zeit in Hildesheim als sehr lehrreich und meinten, sie hätten die Bürger Hildesheims als freundlich und aufgeschlossen erlebt.
Ermöglicht wurden den jungen sizilianischen Auszubildenden diese besondere Erfahrung durch das Engagement der oben genannten Betriebe, die gemeinsam mit den Restaurants "Da Filippo",  "Pastimo", der Deutsch-Italienischen Gesellschaft Hildesheim  e.V. und vor allem dem  Kreiswohnbau Hildesheim  "KWG" als Hauptsponsor großen Einsatz gezeigt haben.

Ein besonderer Höhepunkt des Aufenthalts wurde auch der Besuch im Kreishaus beim Landrat Herrn Wegner, der von allen als sehr positiv und herzlich erlebt wurde. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer fühlten sich sichtlich wohl und hatten in dieser Runde die Möglichkeit, vom Landrat Herrn Wegner, dem Schulleiter der Walter-Gropius-Schule Herrn Gutheim und vom italienischen Projektleiter Herrn Capizzo zu hören! Neben der italienischen Delegation wurde auch die französische Delegation zu dieser Runde eingeladen. Hierzu gehörten drei französische Auszubildende, die im Rahmen des EU-Programms "Leonardo da Vinci Mobilität" für 5 Wochen in Hildesheimer Hotels gearbeitet haben und nach dem Besuch im Kreishaus wieder zurück in ihre Heimat geflogen sind. Die EU-Projekte zwischen der Walter-Gropius-Schule und der französischen Berufsschule "St.Joseph L'Amandier" werden bereits seit 3 Jahren durchgeführt.
Sowohl die Betreuung der französischen Stipendiaten als auch die Organisation des Aufenthalts der italienischen Delegation wurden von dem zuständigen EU-Projekt-Koordinator der Walter-Gropius-Schule für das EU-Progamm „Leonardo Da Vinci – Mobilität“, Herrn Rafael Meyer, übernommen. Die Kolleginnen und Kollegen des Teams „EU-Team Leonardo da Vinci“ der Walter-Gropius-Schule unterstützen Herrn Meyer in seiner Aufgabe.