Logo headerphoto
Start > EU-Leonardo > Austausch 2014 >Französische Auszubildende

Französische Auszubildende in der Gastronomie

Vier französische Auszubildende der Gastronomie werden in dem  Zeitraum vom 22.September bis 13.Dezember 2014 einen Auslandsaufenthalt im Rahmen des EU-Bildungsprogramms Erasmus+ in Hildesheim, Wendhausen und Bad Salzdetfurth absolvieren. Die Schülerin und Schüler  werden vor allem in den Bereichen Küche und Restaurant/Service Berufserfahrungen sammeln dürfen. Während Mariam Yabre als Köchin im  Hotel "Zum Rotdorn" in Wendhausen arbeiten wird, werden Gabriel Raynaud und Pierre-Louis Chaubard im "Hotel Osterberg" in Hildesheim und Fasal Djamadar im Relexa Hotel in Bad Salzdetfurth arbeiten.  Die französischen Stipendiaten freuen sich auf ihre Arbeit und erhoffen sich einen großen Lernzuwachs im Bereich "Zubereitung von Speisen in der deutschen Küche und Service im Restaurant ".  In der ersten Woche haben sie u.a. gemeinsam mit den angehenden Köchen und Köchinnen des 2.Ausbilungsjahrs an einem Seminar  "Espuma" teilgenommen und ein 3-Gang-Menü erstellt. Die interkulturelle Kompetenz und Sprachkompetenz wurde durch den Service mit Auszubildenden des 3.Ausbildungsjahrs Gastronomie bei der Bankettveranstaltung "Wild macht Schule 2014" an der Walter-Gropius-Schule gefördert . Die französischen Stipendiaten wurden in den ersten 4 Tagen von den französischen Lehrkräften Frau Eymard und Herr Deterre begleitet. Das EU-Team "Erasmus+" der Walter-Gropius-Schule wünscht den französischen Auszubildenden eine erfahrungsreiche und gute Zeit in Hildesheim und in der Region Hildesheim.